Schankwirtschaft Wohlfart
  • Allgäuer Schmankerl

    Einfach genießen

Die „Hofküche“ empfiehlt

Dem Stil des Hauses folgt die Speisekarte und das übrige gastronomische Konzept. Keine „Schnitzelparade“, sondern beste Hausmannskost nach ausgesuchten Allgäuer Rezepten bietet die „Hofküche“.

Unsere Speise- und Getränkekarte können Sie sich hier herunterladen.

Unser Hofbier

Wie zu früheren Zeiten gibt es lediglich eine Biersorte in der Schankwirtschaft. Nur zu bestimmten Zeiten wird das Angebot um weitere Bierspezialitäten erweitert.

So kommt in der Fastenzeit der hochprozentigere „Hofbock“ zum Ausschank. Das hauseigene „Hofbier“ wird in traditionellem Brauverfahren aus fachmännisch ausgewählter, heimischer Gerste hergestellt. Edelste Hopfensorten aus der Hallertau und Tettnang finden Verwendung. Getreu dem bayerischen Reinheitsgebot von 1516 wird das „Hofbier“ mit kristallklarem Bergquellwasser und Reinzuchthefe in einer Allgäuer Brauerei für die Schankwirtschaft eingebraut.

Rezept für Allgäuer Käsespätzle

Zutaten für 4 Personen:
400 g Weizenmehl (Type 405, besser noch Spätzlemehl oder Weizendunst)
5 Eier Salz
2 große Zwiebeln
150 g Emmentaler Käse
100 g Bergkäse
150 g Limburger oder Allgäuer Romadur
1–2 Tassen Rinder- oder Gemüsebrühe (nach Bedarf)
Pfeffer

AUSSERDEM: Butter zum Braten, 1 Bund Schnittlauch zum Garnieren

Mehl mit Eiern, 1 TL Salz und etwa 100 bis 120 ml Wasser in eine Rührschüssel geben. Mit dem Handrührer zu einem glatten Teig verarbeiten. Mindestens 20 Minuten ruhen lassen. Zwiebeln putzen, schälen, würfeln und in Butter unter ständigem Rühren goldgelb braten. Beiseitestellen.

In einem großen Topf reichlich leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Teig portionsweise mit einem Spätzlehobel oder einer Spätzlepresse in das kochende Wasser geben. Spätzle mit einem Schaumlöffel herausnehmen, sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen, und in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben. So weiter verfahren, bis der gesamte Teig verarbeitet ist. Spätzle in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

Käse reiben. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und hacken. Eine große Pfanne mit reichlich Butter erhitzen, ein Drittel der Spätzle in die Pfanne geben. Nach und nach den Käse und die restlichen Spätzle dazugeben. Mit Brühe aufgießen und umrühren, bis alles sämig ist und der Käse Fäden zieht. Auf Tellern anrichten, pfeffern und die gebratenen Zwiebeln und den Schnittlauch darüberstreuen.

Reservierungen und Gutscheinbestellungen nehmen wir gerne telefonisch an.

Buffet

Eingang

Zwiebelrostbraten

Ausschank Hofbier